Keto Butter Pekannuss Eis

Keto Butter Pekannuss Eis Mobile Featured Image
Keto Butter Pekannuss Eis Desktop Featured Image

Nährwerte pro Portion

Eine Portion = 1 Kugel Eis

Carbs
2,7g

Eiweiß
6,0g

Fett
35,1g

Kcal.
353

Carbs

2,7g

Eiweiß

6,0g

Fett

35,1g

Kcal.

353

Zubereitungszeit (min.)

Vorbereiten

Kochen

Gesamt

Vorbereiten

Kochen

Gesamt

Butter Pekannuss Eis ist eine der beliebtesten Eiscreme-Sorten in den USA, und das verwundert einen aufgrund der leckeren Kombination aus knackigen Pekannüssen und cremigem Vanilleeis auch nicht sonderlich.

Hierzulande ist die Sorte allerdings nicht allzu bekannt ist.
Das wollen wir ändern – und zwar mit unserer zuckerfreien Low Carb Version mit gerade einmal 2,7g verwertbaren Kohlenhydraten pro Portion.

Keto Butter Pekannuss Eis Bild #1
Keto Butter Pekannuss Eis Desktop Image Collage

Zutaten

ml Sahne*
g Puder-Erythrit* Erythrit ist eine natürliche Zuckeralternative, die sogar einige gesundheitliche Vorteile hat.
 
Erfahre mehr über Erythrit

g gehackte Pekannüsse*
g Butter*
Eigelb*
Ei*
Vanilleschote* Alternativ kannst du auch Vanille Extrakt benutzen.
1 TL = 1/2 Schote

1. Schritt

Gebe die Sahne, das Vanillemark und die ausgekratzte Vanilleschote in einen kleinen beschichteten Topf und bringe die Sahne zum Kochen. Rühre dabei immer wieder um.

Nimm den Topf vom Herd, sobald die Sahne aufgekocht ist.
Lasse die Vanille-Sahne für etwa 10-15 Minuten abkühlen.

Achte darauf, die ausgekratze Vanilleschote wieder aus dem Topf zu holen, bevor du zum nächsten Schritt gehst.

2. Schritt

Füge das Erythrit und die Eier in eine große Schüssel. Verquirle sie mit einem Schneebesen, bis du eine leicht schaumige und blasse Mischung bekommst.

Die Schüssel sollte groß genug sein, dass sowohl die Eier-Erythrit Mischung als auch die Sahne-Mischung hinein passt.

3. Schritt

Fülle nun einen separaten Topf mit Wasser, stelle ihn auf den Herd und stelle die große Schüssel mit der Erythrit-Ei Mischung auf den Topf.
Die Kombination aus Schüssel und mit Wasser gefülltem Topf darunter fungiert als Wasserbad, um ein schnelles Aufkochen der Mischung zu vermeiden.

Bringe das Wasser im Topf zum Kochen und gieße den Vanille-Sahne-Mix mit in die große Schüssel.

4. Schritt

Rühre die Mischung konstant für etwa 5-6 Minuten um, während sie auf dem kochenden Topf steht.

Die Mischung soll zwar erhitzt werden, darf dabei aber auf keinen Fall kochen, denn dann würden die Eier ausflocken und unser leckeres Eis eher zu einem Rührei machen.

5. Schritt

Lasse die heiße Eis-Mischung für mindestens 30 Minuten abkühlen, bevor du sie in den Gefrierschrank oder in die Eismaschine gibst.

6. Schritt

Gebe die Pekannüsse kurz in einen elektrischen Zerkleinerer* oder hacke sie mit einem Messer in grobe Stückchen.

Fülle sie von dem Zerkleinerer in eine kleine Pfanne und gebe einen Esslöffel Butter hinzu.
Röste die Pekannüsse für etwa 3-4 Minuten bei mittlerer Hitze.
Stelle sie vorerst beiseite.

7. Schritt – Mit Eismaschine

Befolge die Anleitung deiner Eismaschine.
Gebe die gerösteten Pekannüsse kurz bevor das Eis fertig ist mit in die Eismaschine.

Lies hier auch noch einmal die Anleitung deiner Eismaschine und achte darauf, ob sie mit größeren Stückchen wie Nüssen klar kommt.
Falls nicht, solltest du die Pekannüsse per Hand unterrühren, sobald das Eis fertig ist.

7. Schritt – Ohne Eismaschine

Gebe die gehackten Pekannüsse in die Schüssel mit der flüssigen Eis-Mischung
Stelle sie anschließend in deine Gefriertruhe und rühre sie jede Stunde um.

Nach etwa 4-5 Stunden hat das Eis unserer Meinung nach die perfekte Konsistenz: schön cremig und locker, genau wie die Eiscreme von der Lieblings-Eisdiele.

8. Schritt

Serviere das Low Carb Butter Pekannuss Eis mit einem Eisportionierer*.

Lagerung

Wir empfehlen, die Eiscreme in einen geschlossenen Behälter zu geben (z.B. in eine Tupperschüssel).
Dort behält es für etwa 1-2 Wochen seinen Geschmack und seine Konsistenz, weshalb wir empfehlen es innerhalb von diesem Zeitraum zu verzehren.

Es ist übrigens normal, dass das Eis im Gefrierer komplett festfriert und steinhart wird.
Um trotzdem ein cremiges Eis zu genießen, solltest du das Eis etwa 15-20 Minuten vor dem Verzehr aus dem Gefrierfach holen.

Rezept Teilen & Speichern

Koch Keto Empfehlungen

Erythrit*

Die Keto Zucker-Alternative ohne Kalorien!

Puder-Erythrit*

Puderzucker-Ersatz für die Keto Küche

Braunes Erythrit*

Angenehm malziger Geschmack

Küchenwaage von G & G

Küchenwaage*

Zum zuverlässigen Abwiegen der Zutaten

AirPress

AirPress*

Ideal für eine Tasse Bulletproof Kaffee

Keto Test-Streifen*

Bist du in der Ketose? Teste es Zuhause!

Schon probiert?

Comments Rating 0 (0 Stimmen)
Keto Haselnusseis

Comments Rating 0 (0 Stimmen)
Keto Pekannuss Mousse

Comments Rating 0 (0 Stimmen)
Keto Vanille Milchshake

Comments Rating 0 (0 Stimmen)
Keto Chocolate Chip Tassenkuchen

Comments Rating 0 (0 Stimmen)
Keto Salted Caramel Eis

Comments Rating 5 (1 Stimme)
Keto Kaiserschmarrn

Lerne mehr über Keto

Erythrit Post Thumbnail

Erythrit: Was ist das?

Keto Anfaenger Guide Post Thumbnail

Keto Diät: Der beste Guide für Anfänger!

Cholesterin Post Thumbnail

Cholesterin und Keto: Das musst du wissen!

Keto Nebenwirkungen Thumbnail

Keto Nebenwirkungen: Das kannst du tun!

* Bedeutung des Sterns

kochketo.de soll als unabhängige Plattform jedem zur Verfügung stehen, der sich über seine eigene Ernährung und Gesundheit informieren möchte.
Unsere ausführlich recherchierten Artikel sollen dabei einfach erklärt, verständlich und transparent bleiben.

Um kochketo.de frei von äußeren Interessen zu halten, binden wir in unseren Artikeln oder Rezepten unsere Lieblingsprodukte über sogenannte Affiliate-Links ein, die stets durch ein Sternchen * markiert sind.

Klickst du auf einen solchen Affiliate-Link und kaufst etwas darüber, bekommen wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für dich natürlich nicht.
Affiliate-Links tragen dazu bei, dass wir kochketo.de weiterhin unabhängig betreiben können und die bestmöglichen Artikel und Rezepte für dich erstellen können.
Vielen Dank für deine Unterstützung!

Bewertungen

Comments Rating 0 (0 Stimmen)

Sag uns deine Meinung!

Wir freuen uns über jedes Feedback, auch über konstruktive Kritik.
Dabei bitten wir jedoch um eine höfliche Umgangsweise und weisen darauf hin, dass beleidigende oder unangemessene Inhalte nicht veröffentlicht werden.

Wenn dir ein Rezept nicht gelungen ist, würden wir uns sehr über eine Möglichkeit freuen, herauszufinden woran es gelegen haben könnte, um dir zu helfen, bevor du eine Bewertung abgibst. Vielen Dank!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sending

Comments Rating 0 (0 reviews)