Keto American Cheesecake

Keto American Cheesecake Mobile Featured Image
Keto American Cheesecake Desktop Featured Image

Nährwerte pro Portion

Eine Portion = 1 Stück

Carbs
2,8g

Eiweiß
10,1g

Fett
26,0g

Kcal.
290

Carbs

2,8g

Eiweiß

10,1g

Fett

26,0g

Kcal.

290

Zubereitungszeit (min.)

Vorbereiten

Backen

Gesamt

Vorbereiten

Backen

Gesamt

Wer schon einmal die amerikanische Version von Käsekuchen, also „American Cheesecake“ oder „New York Cheesecake“ probiert hat, wird den himmlischen Geschmack auf jeden Fall nicht so schnell vergessen.

Eine vollmundige Frischkäse-Creme mit einem Hauch von Zitrone auf lockerem Keks-Knusperboden: perfekt ist ein starkes Wort aber hier ist es vermutlich angebracht.

Leider ist diese furchtbar leckere Kombination meistens ein No-Go für jeden, der ohne Zucker und ohne Kohlenhydrate leben möchte.

Glücklicherweise müssen alle die auf Low Carb und Keto setzen nicht mehr länger auf diesen Genuss verzichten, denn mit diesem Low Carb New York Cheesecake ohne Zucker kann man ganz ohne Reue schlemmen!

Keto American Cheesecake Bild #1
Keto Cheesecake Desktop Image Collage

Zutaten

Zutaten für den Keks-Boden:

g entöltes Mandelmehl* Entöltes Mandelmehl eignet sich besonders gut zum Low Carb Backen.
g weiche Butter*
g Erythrit* Erythrit ist eine natürliche Zuckeralternative, die sogar einige gesundheitliche Vorteile hat.
 
Erfahre mehr über Erythrit

g geschmolzene Butter*
Vanilleschote* Alternativ kannst du auch Vanille Extrakt benutzen.
1 TL = 1/2 Schote

Zitrone (Schale)*
Prise Salz*

1. Schritt – Zubereitung des Keks-Bodens

Heize deinen Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vor.

2. Schritt

Kratze das Vanillemark aus der Vanilleschote und gebe es mit den weiteren Zutaten für die Keks-Basis (bis auf die geschmolzene Butter & die Zitronenschale) in eine Schüssel.
Knete die Zutaten mit deinen Händen, bis du einen gleichmäßigen Teig erhältst.

3. Schritt

Lege den Teig zwischen zwei Blätter Backpapier und rolle ihn etwa 1 cm dick aus.
Schneide ihn anschließend in Rechtecke und lege sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Alternativ kannst du den Teig mit deinen Händen auch ohne Ausrollen in ca. 1 cm dicke Kekse formen.
Die Form der Kekse spielt am Ende keine Rolle, da sie nach dem Backen zerstoßen werden.

4. Schritt

Backe die Kekse für ca. 8-10 Minuten.

Behalte deine Kekse dabei im Auge, denn Mandelmehl tendiert dazu schneller anzubrennen als Weizenmehl.

5. Schritt

Nehme die Kekse aus dem Ofen uns lasse sie für eine halbe Stunde abkühlen.

6. Schritt

Zerkleinere deine Kekse nun, indem du sie in einen Gefrierbeutel gibst und mit einem Nudelholz zerstampft oder indem du sie in einen elektrischen Zerkleinerer gibst.

Die Kekse sollen dabei nicht pulverisiert werden, es sollten aber auch keine großen Brocken mehr übrig sein.
Die Stückchengröße sollte der von gehackten Nüssen ähneln.

7. Schritt

Vermische die zerkleinerten Kekse mit der geschmolzenen Butter und der geriebenen Zitronenschale in einer Schüssel.

8. Schritt

Heize deinen Backofen erneut auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vor.

9. Schritt

Lege eine Springform (26cm Durchmesser)* mit Backpapier aus oder streiche sie mit geschmolzener Butter ein.

10. Schritt

Fülle die zerkleinerten Kekse in die Springform und drücke sie gleichmäßig auf dem Boden fest.

11. Schritt

Stelle die Springform mit dem Keks-Boden für ca. 15 Minuten in den Kühlschrank.

12. Schritt

Nimm die Springform aus dem Kühlschrank heraus und backe den Cheesecake-Boden ohne Füllung anschließend für ca. 10 Minuten im Backofen.

13. Schritt – Zubereitung der Cheesecake-Masse

Gebe das Vanillemark der Vanilleschote mit den weiteren Zutaten für die Cheesecake-Masse (bis auf den Schmand) in eine große Schüssel.

14. Schritt

Nimm ein Handrührgerät oder einen Schneebesen und mixe die Zutaten, bis du eine gleichmäßige Masse erhältst.

15. Schritt

Füge den Schmand hinzu und rühre ihn mit einem Teigschaber oder Löffel in die Cheesecake-Masse ein.

16. Schritt

Gieße die Cheesecake-Masse in die Springform.

17. Schritt

Schüttele die Springform leicht einige Male hin und her, um Luftblasen in der Cheesecake-Masse zu verhindern.

18. Schritt

Backe den Cheesecake für ca. 30 Minuten bei 180 °C (Ober- und Unterhitze).

19. Schritt

Lasse den Cheesecake für mindestens 8 Stunden oder besser über Nacht im Kühlschrank ziehen, bevor du ihn servierst.

Lagerung

Nach ca. 2-3 Tagen bildet sich eine dünne Haut auf der Oberfläche des Cheesecakes‘, weshalb er in den ersten Tagen am besten aussieht.
Das ist jedoch vor allem ein optisches Problem und überdeckt mit Frischhaltefolie hält sich unser Keto American Cheesecake im Kühlschrank für bis zu 5 Tage.

Rezept Teilen & Speichern

Koch Keto Empfehlungen

Erythrit*

Die Keto Zucker-Alternative ohne Kalorien!

Puder-Erythrit*

Puderzucker-Ersatz für die Keto Küche

Braunes Erythrit*

Angenehm malziger Geschmack

Mandelmehl von KoRo

Mandelmehl*

Das beste Keto Mehl zum Backen

Messlöffel

Messlöffel*

Zum genauen Messen von Gewürzen & Co.

Keto Test-Streifen*

Bist du in der Ketose? Teste es Zuhause!

Schon probiert?

Comments Rating 5 (3 Stimmen)
Keto Erdbeerkuchen

Comments Rating 0 (0 Stimmen)
Keto Himbeereis

Comments Rating 0 (0 Stimmen)
Keto Himbeer Dessert

Comments Rating 0 (0 Stimmen)
Keto Blaubeereis

Comments Rating 0 (0 Stimmen)
Keto Erdbeer Milchshake

Comments Rating 0 (0 Stimmen)
Keto Blaubeer Mousse

Lerne mehr über Keto

Low Carb Obst Post Thumbnail

Dieses Obst ist Low Carb!

Keto Anfaenger Guide Post Thumbnail

Keto Diät: Der beste Guide für Anfänger!

Erythrit Post Thumbnail

Erythrit: Was ist das?

Keto Lebensmittel Post Thumbnail

Das kannst du auf der Keto Diät essen!

* Bedeutung des Sterns

kochketo.de soll als unabhängige Plattform jedem zur Verfügung stehen, der sich über seine eigene Ernährung und Gesundheit informieren möchte.
Unsere ausführlich recherchierten Artikel sollen dabei einfach erklärt, verständlich und transparent bleiben.

Um kochketo.de frei von äußeren Interessen zu halten, binden wir in unseren Artikeln oder Rezepten unsere Lieblingsprodukte über sogenannte Affiliate-Links ein, die stets durch ein Sternchen * markiert sind.

Klickst du auf einen solchen Affiliate-Link und kaufst etwas darüber, bekommen wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für dich natürlich nicht.
Affiliate-Links tragen dazu bei, dass wir kochketo.de weiterhin unabhängig betreiben können und die bestmöglichen Artikel und Rezepte für dich erstellen können.
Vielen Dank für deine Unterstützung!

Bewertungen

Comments Rating 4.8 (5 Stimmen)

Sag uns deine Meinung!

Wir freuen uns über jedes Feedback, auch über konstruktive Kritik.
Dabei bitten wir jedoch um eine höfliche Umgangsweise und weisen darauf hin, dass beleidigende oder unangemessene Inhalte nicht veröffentlicht werden.

Wenn dir ein Rezept nicht gelungen ist, würden wir uns sehr über eine Möglichkeit freuen, herauszufinden woran es gelegen haben könnte, um dir zu helfen, bevor du eine Bewertung abgibst. Vielen Dank!

11 Kommentare

  1. KetoGuy

    Grandioses Rezept! Für mich persönlich allerdings viel zu Süß, ich probiere beim nächsten Mal die Hälfte an Erythrit zu verwenden. Das Rezept hat allen (nicht ketogenen) sehr geschmeckt und ich werde definitiv wieder auf dieses Rezept zurückgreifen! Ansonsten – die Zubereitungszeit ist ja doch sehr optimistisch gewählt eurerseits, eventuell solltet ihr die ganzen Wartezeiten bei der Vorbereitung etc. noch mit einrechnen – das ist definitiv kein „spontaner“ Kuchen 😉
    Lieben Dank für das Rezept.

    Antworten
    • Koch Keto Team

      Ganz lieben Dank für dein Feedback – freut uns sehr, dass es allen geschmeckt hat!
      Es ist wirklich kein „spontaner“ Kuchen 😄 Wir wollten hier niemanden abschrecken, indem wir angeben, dass die Zubereitungszeit 8-9 Stunden dauert. Dann probiert man es vielleicht gar nicht erst – wäre ja auch schade.
      LG vom Koch Keto Team

      Antworten
  2. Erich

    Hab den Kuchen soeben für einen Diabetiker gebacken. Hab halt den Erythritgehalt massiv reduziert, da Erythrit ebensoviel Kohlenhydrate wie Zucker hat. Somit stimmen eure Angaben überhaupt nicht. Bin gespannt ob der Kuchen fein wird, die Masse beim probieren war es jedenfalls, halt nicht sehr süß.

    Antworten
    • Koch Keto Team

      Hallo Erich,
      wir hoffen der Kuchen hat auch so geschmeckt!
      Erythrit ist übrigens super für Diabetiker geeignet, weil es keine verwertbaren Kohlenhydrate enthält und auch keine Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel oder Insulin hat – dann kommt es auch mit den Nährwerten hin.
      Mehr Informationen zu Erythrit findest du hier und mehr Informationen zu verwertbaren Kohlenhydraten findest du hier – stets mit entsprechenden Quellenangaben.
      LG vom Koch Keto Team

      Antworten
  3. Niklas Drüke

    Mega leckerer Kuchen. Ich war wegen der zuckerfreien Variante etwas skeptisch, wurde aber sehr positiv überrascht.

    Es ist kein Unterscheid zu einem normalen Kuchen schmeckbar. Dieser Cheesecacke ist richtig gut.

    Bei mir war der Keksteig sehr bröselig (sandartig) was mich irritiert hat. Direkt nach dem Backen war der Teig auch noch weich. Mit dem Abkühlem wurde er fester, jedoch nicht hart. Ich dachte zuerst einen Fehler gemacht zu haben. Trotzdem habe ich einfach mal weitergemacht. Eine andere Möglichkeit blieb mir ja auch nicht mehr. Das Ergebnis war jedoch wie es sein soll 🙂

    Antworten
    • Koch Keto Team

      Ganz lieben Dank für deinen schönen Kommentar, es freut uns sehr, dass der Cheesecake gelungen ist und dir auch die zuckerfreie Variante so gut geschmeckt hat! 🙂

      Antworten
  4. Niklas

    Mega leckerer Kuchen. Ich war wegen der zuckerfreien Variante etwas skeptisch, wurde aber sehr positiv überrascht.

    Es ist kein Unterscheid zu einem normalen Kuchen schmeckbar. Dazu ist die das Rezept und der Gaschmack der hammer.

    Antworten
  5. sahar allayaly

    Hallo,
    die Cheesecake-Füllung hat richtig gut geschmeckt.
    Bei mir etwas schief gelaufen,in dem Keks Boden war Zuviel Butter und die Form voll mit Butter .
    Ist das normal oder habe ich was falsches gemacht.
    Vielen Dank

    Antworten
    • Koch Keto Team

      Hallo Sahar,

      tut uns Leid, dass der Keks-Boden nicht ganz gelungen ist! Es freut uns trotzdem, dass der Cheesecake an sich geschmeckt hat!
      Eine wirklich gute Antwort auf das Problem haben wir leider nicht – am ehesten können wir uns vorstellen, dass die Kekse vielleicht nicht genug zerkrümelt waren und dadurch die Butter nicht so gut aufsaugen konnten?
      Eigentlich sollte der Keks-Boden nämlich eher die Konsistenz einer sehr bröseligen Teiges haben.

      Wir hoffen, dass das nächste Mal besser klappt!
      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar und deine Bewertung!

      Antworten
  6. Beate

    Der cheesecake war echt der Hammer! Ich bin fast schon überrascht wie gut er geschmeckt hat, weil ich von zuckerfreien Rezepten bisher meistens ziemlich enttäuscht wurde. Mein Mann hat Diabetes und sich zum Geburtstag endlich mal wieder richtigen Kuchen gewünscht, aber einen mit Zucker zu backen konnte ich nicht mit meinem Gewissen vereinbaren.
    Der hier war wirklich wie ein normaler Kuchen und ich wette mein Mann hätte den Unterschied nicht mal schmecken können wenn er es nicht vorher gewusst hätte.
    Bin gespannt auf weitere Rezepte, war bestimmt nicht das letzte was ich ausprobiert habe.

    Herzliche Grüße Beate

    Antworten
    • Koch Keto Team

      Freut uns sehr, dass es euch geschmeckt hat und ganz lieben Dank für deinen Kommentar!

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sending

Comments Rating 4.8 (5 reviews)